Im Zeitungsladen.

 

Ok. Mist. Der Zug nach Hause ist gerade weg. Um eine Minute verpasst. Nochmal Mist. Aber auch nicht soooo schlimm, da in ca. zehn Minuten der nächste kommt. Ich nutze die gewonnenen zehn Minuten und schaue mal am Bahnhofskiosk vorbei. Was gibt es denn eigentlich so für neue Zeitschriften? Vor allem die Fernsehzeitungen fallen mir sofort ins Auge. TV Movie, Hörzu, TV Digital, Gong, Fernsehwoche, TV Spielfilm, Funkuhr, TV Klar, TV Today, Super TV, TV Direkt, TV NEU, … , für Free- und / oder Pay-TV, für Kabelanschluß oder Satellit, mit oder ohne Empfehlungen der TV- und Kinoexperten, für 14 Tage oder einen Monat, mit Musik- und Bücher-Charts und und und. So eine Auswahl hat man eigentlich nur auf dem Rummel an der Losbude, wenn man das Los mit der Aufschrift „Freie Auswahl" gezogen hat. Da werde ich von einer älteren Dame (so eine Art strenge Schuldirektorin a. D. mit Kette an der goldenen Lesebrille und Regenschirm über dem Arm) angesprochen. Sie hält mich für einen Angestellten des Zeitungsladens. Ich spiele mit und schaue verständnisvoll, interessiert sowie hilfsbereit. "Wie kann ich Ihnen denn helfen, Gnädigste?" Frau Direx hatte gestern die Zeitung "Die Zeit" gekauft, bezahlt aber nicht mitgenommen, weil es regnete. Und jetzt möchte sie ihre Zeit gerne mitnehmen. Das ist schließlich mit Herrn Sebastian (Anm. der Red.: Tagesdienst vom Vortag) so abgesprochen worden. Ob das in Ordnung wäre? Ich nicke und sage: "Natürlich. Na klar. Sebastian hat mich informiert. Gestern war ja auch ein Mistwetter. Nehmen Sie sich „die Zeit" einfach vom Stapel. Nehmen Sie doch gleich zwei. Und greifen Sie ruhig auch noch eine "Süddeutsche" und das „Handelsblatt" ab. Ich sag an der Kasse bescheid. Aber gehen Sie dann bitte einen Ticken zügiger als sonst zur Tür."

Lächelnd wende ich mich an den Nächsten in der Schlange: "Was kann ich für Sie tun?" Der junge Mann mit der festen Spange auf den Beißerchen sucht die M.I.B.A. 2017. M.I.B.A.? Noch nie gehört. Was soll das denn sein? Ein Kindergetränk vielleicht? Milch-Banane? Oder ist das vielleicht die sächsische Ausgabe der amerikanischen M.I.L.F.? Mütter Im Besten Alter – mit Erfahrung zum Höhepunkt? Ich zeige schon Richtung Schmuddel-Erotik-Ecke, da kommt der entscheidende Hinweis vom Bubi: "Modellbaumesse 2017. Das volle Programm.“ Eisenbahn und Bahnhöfe satt. Auch so eine Art Fetisch. Aber eine mit richtig Dampf.

 

Und dann wird es wissenschaftlich. Ein Spanier sucht die GEO KOMPAKT Nr. 27 aus dem Juni 2011. Spezialthema: "Das Rätsel der Zeit - philosophische Analysen". Ich überlege wie der kleine Wickie kurz vor der Idee, nicke dann wissend und schicke ihn schließlich in die Ecke der Kreuzworträtsel und Sudokus. Und wenn er gleich ein Abo der Glücks-Revue abschließt, lege ich noch einen Zauberwürfel oben drauf. Dabei mache ich eine Geste wie David Copperfield nach dem Zersägen der Jungfrau. Der spanische Philosoph ist verwirrt und begeistert zugleich. Was will man mehr?!


Dann spricht mich eine attraktive Dame höflich von der Seite an: "Entschuldigen Sie bitte? Arbeiten Sie hier? Ich habe ein Anliegen." Was höflich begann, wurde eine knallharte Beschwerde. "Die neue GLAMOUR in der Special-Edition ist eine Frechheit!" Ich schaue entsetzt und höre ihr zu. "Halloooo?! Die Sonderausgabe als Beilage zur aktuellen Ausgabe ist von 2016. Eine absolute Frechheit!" Ich bin ein Mann der Taten, reiße vor ihren Auge das Double-Pack auf wie die Chippendales ihre Hemden, schmeiße die alte 2016er Beilage in die Ecke, reiche ihr die aktuelle Glamour in die Hände und packe aus der Fashion-Ecke noch einiges oben drauf. Sie bekommt von mir kostenfrei die ELLE, die BAZAR, die InStyle und die VOGUE. Ich bin in Geberlaune wie Aale-Dieter aus der Hansestadt. Sie lächelt und klatscht in die Hände wie eine Babyrobbe beim Kindergeburtstag. Denn schon Konfuzius wusste ca. 551 v. Chr., dass höhere Menschen darauf bedacht sind, zurückhaltend in ihren Worten, aber rasch in ihren Taten zu sein.

Die weiteren Kunden muss ich leider vertrösten. Mein Zug fährt gleich. Ich verabschiede mich mit einem Aufruf an alle, morgen wieder zu kommen. Da haben wir "Naked Tuesday - 50 % auf alle Tabakwaren und Kräuterschnäpse. Kommen Sie nackt und bitte fragen Sie nach Sebastian. In diesem Sinne, schöne Woche.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Olli Dahlke - Botschafter des Humors